Die Freigehege

Vom Haus aus kommt man in das Vorgehege, welches auf dem folgenden Bild zu sehen ist.

Außerdem sieht man hier den Ausgang zum offenen Freigehege sehr gut. Dieser Ausgang kann bei Bedarf geschlossen werden.

Da wir seit letztem Jahr uns auch noch um den Rasen zur Terasse kümmern müssen, ist der Weg mit diverse Sperren gesichert. Es heißt: Damit wir uns nicht verirren. 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Ausgang vom Haus ins Vorgehege.

 

 

 

Das Vorgehege mit Tunnel zum geschlossenen Freigehege.

 

 

 

 

 

 

Das ist der Tunnel zum Freigehege.

Ausgang zum geschlossenen Freigehege. Hier können wir das ganze Jahr über raus. Die Betonung liegt bei „können“ – wer frieret sich schon gern den A… ab. Wir jedenfalls nicht! Aber ab und an ein kleiner Spaziergang schadet ja nicht, oder?

   

 

 

 

Beweisfoto

Seit 2009 können wir jetzt auch auf die andere Seite in ein Freigehege, welches nur am Tag geöffnet ist. Hier gibt es lecker Grünfutter.

 

 

 

 

Hier sieht man, dass der Rasen nicht so schnell hinter uns her kommt, daher hatte Chefin eine neue Idee:

 

 

  

 

 

 

Wir dürfen den Rasen zur und auf der Terrasse mit abmähen. Coooool und voll aufregend.

Das war es dann. So leben wir. Bleibt mir nur noch, Euch immer Futter unter der Nase zu wünschen und viel Spaß noch bei unseren anderen Aktivitäten. J

Melonenschlacht 

Apfeltwist 

Korb mit Gras 

Heubett